Blutspende – ein wichtiges Thema, auf das auch PraxiMed® besondere Aufmerksamkeit lenken möchte.

Viele Menschen leisten mit ihrer, oft regelmäßigen, Blut- bzw. Plasmaspende einen wichtigen Beitrag dazu, dass anderen Menschen in Notsituationen geholfen werden kann. Seit fast 70 Jahren werden Termine zum Spenden organisiert und nach entsprechender Untersuchung das Blut für medizinische, wissenschaftliche und pharmazeutische Zwecke verwendet.

Auch viele unserer Mitarbeiter gehen regelmäßig zum Blut spenden, um einen kleinen Teil dazu beizutragen, dass die Versorgung der Patientinnen und Patienten mit Blut- und Blutprodukten sichergestellt ist. „Helfen, Menschenleben zu retten“ – so lautet das Motto vieler unserer Mitarbeiter. Auch wir sind dabei:



In Deutschland werden täglich rund 15.000 Blutspenden benötigt. Zum einen für geplante Operationen oder bei schweren Unfällen, zum anderen für die Herstellung von Medikamenten zum Beispiel in der Krebstherapie sind Blutkonserven und Blutprodukte unverzichtbar.

Leider kommt es immer wieder zu Engpässen bei den Blutkonserven. Zu wenige Spenderinnen und Spender kommen regemäßig zur Blut- oder Plasmaspende und viele können irgendwann aufgrund ihres Alters nicht mehr weiter zur Blutspende zugelassen werden. Auch die Corona-Pandemie hat die Versorgungslage stark beeinträchtigt.

Um die Blutversorgung also weiter gewährleisten zu können, ist es wichtig, dass sich die regelmäßige Bereitschaft zur Spende in der gesamten Bevölkerung etabliert. Denn jeder kann unerwartet in die Situation kommen, eine Spende zu benötigen. Gut, wenn dann geholfen werden kann!

Warum Blutspenden? Vorteile und gute Gründe

Mit nur einer einzigen Vollblutspende kann bis zu 3 Menschen geholfen werden, da jede Blutspende in bis zu 3 Präparate aufgeteilt wird.
Außerdem vermittelt eine Blut- und Plasmaspende nicht nur das gute Gefühl, Leben retten zu können…

Blutspenden ist auch für den Spender gesund!

Bei jeder Spende durchläuft man einen kleinen persönlichen Gesundheitscheck – mit Blutdruck- und Temperaturmessung, Hb-Bestimmung und einem Arztgespräch. Außerdem wird das Blut anschließend auf Infektionskrankheiten, wie HIV und Syphilis getestet und Ihre Blutgruppe wird bestimmt.

Ein weiterer guter Grund ist das Wissen des Spenders, etwas Gutes getan zu haben, dies verleiht vielen ein Hochgefühl nach getaner Spende. Man nennt das Phänomen auch den „Warm Glow“.

Es gibt viele gute Gründe und Vorteile um Blut zu spenden. Wer also gesund und fit ist, kein erhöhtes Risiko für bestimmte Infektionskrankheiten hat und alle Voraussetzungen für eine Spende erfüllt, kann Blut bzw. Blutplasma spenden.


Blutspende



Wie läuft eine Blutspende ab und was passiert mit meiner Blutspende?

Mit Sicherheit finden Sie auch in Ihrer Nähe eine Einrichtung und einen Termin für die Blutspende. Kleiner Piecks mit großer Wirkung – für jeden, der auf Spenderblut angewiesen ist!

Weitere Informationen zu Blut- und Plasmaspenden, Einrichtungen in der Nähe und zu Terminen finden Sie hier:

Quelle:

Produkte für die Organisation und Durchführung von Blut- und Plasmaspenden finden Sie hier. Zum Produkt