hitzewelle

Viele Menschen klagen bei lang anhaltender Hitze über gesundheitliche Beschwerden. Besonders die Kombination von intensiver Sonneneinstrahlung und lange andauernder hoher Luftfeuchtigkeit und geringer Windbewegung macht dem Körper zu schaffen. Durch eine erhöhte Schweißproduktion kann es zu Störungen bei der Wärmeregulation kommen und körperliche Folgen drohen. Erschöpfungszustände, Sonnenstich bis zu Hitzekrämpfen oder Hitzschlag können die Folge sein. Besonders gefährdet sind Personen mit Durchblutungsstörungen, Säuglinge, Kleinkinder und Senioren. Wichtige Minerale und Salze verliert der Körper ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr, der Körper kann austrocknen. Starkes Schwitzen, Erschöpfung, Rötung im Gesicht, Kreislaufbeschwerden, Übelkeit oder Benommenheit, Kopfschmerzen und Schwindel sind typische Anzeichen, dass es dem Körper nicht gut geht bei Hitze. Richtiges Verhalten bei Hitze anstrengende körperliche Arbeiten vermeiden sportliche Betätigung in die Morgen- oder Abendstunden verlegen ausreichend trinken Alkohol vermeiden helle, leichte und bequeme Kleidung wählen sich bevorzugt im Schatten aufhalten, Mittagssonne meiden breitkrempigen Sonnenhut und Sonnenbrille tragen Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden tagsüber Räume mit Rollläden oder Vorhängen abdunkeln

(Quelle:https://www.apotheken-wissen.de/gesundheitstipps-bei-grosser-hitze)

Mit Artikeln aus unserem Onlineshop schützen Sie Ihr Kind vor der Sonne, messen Sie regelmäßig Ihren Blutdruck oder pflegen Sie Ihre Haut nach zu starker Sonneneinwirkung.