Werbepartner PraxiMed Zwönitz hilft FCE-Physiotherapeuten mit Adventsbescherung


" Taschen wären schön, wo alles rein passt, was wir Physiotherapeuten in einem Fußballspiel zur Erstversorgung brauchen. Geräumig, robust und gefüllt mit Kühlsprays und -binden, Pflastern, Schienen, handlichem Gerät… Schick aussehen dürfen sie natürlich auch. So der Wunsch von Masseur Jens Borchert und der medizinischen FCE-Abteilung. Wenn er sich jetzt erfüllte, dann dank des Werbepartners PraxiMed aus Zwönitz.

Drei große, hochwertige Taschen, gefüllt mit Verbandmaterial und medizinischem Zubehör und ganz nach dem Geschmack unserer Physios, übergaben Kerstin Meinhold und Johannes Will von der PraxiMed® Vertriebs GmbH sowie Grit Hofmann vom Hersteller BSN medical Anfang des Monats an den FC Erzgebirge. Finanziert wird die Leistung durch das Zwönitzer Unternehmen, und das zusätzlich zum Sponsoring-Beitrag. PraxiMed unterstützt die Veilchen in der zweiten Saison als Werbepartner. Warum, begründet Frau Meinhold, die von Anfang an in dem 1991 gegründeten Betrieb tätig ist: „Aue war im Mai 2015 abgestiegen, da wollten wir ein Zeichen setzen. Dass es prompt mit dem Wiederaufstieg klappte, freut uns umso mehr, mit der stärkeren öffentlichen Präsenz können wir noch besser für unsere Marke werben.”
Gestartet war PraxiMed als Vertrieb von Medizintechnik und mit zwei Leuten, bald kam die Sparte Verbandstoffe hinzu. Heute beschäftigt der Vertriebs und Servicespezialist 104 Mitarbeiter am Stammsitz Zwönitz sowie in den Niederlassungen Dresden, Halle/Saale, Zwickau und Zittau. Einen Namen hat man sich als Komplettausstatter und Betreuer von Therapiezentren wie der Sportklinik Halle, von Arztpraxen, Physiotherapien und Sportstudios gemacht. Bundes- und europaweit. Großer Wert wird auf fachliche Qualifikation gelegt; so verfügen alle zwölf Medizintechnik-Servicetechniker über Hochschulabschlüsse, werden kontinuierlich Azubis ausgebildet. Eigenes Know-how wird in Lehrgängen weitergegeben, zum Beispiel als kostenfreie Weiterbildung für Schul- und Kita-Mitarbeiter zum Thema Infektionsschutz.
Mit der geschäftsführenden Gesellschafterin Nadine Flegel, Geschäftsführer Jens Klemm und Prokurist Enrico Hesse leitet ein kompetentes und erfahrenes Führungsteam die aufstrebende Firma. Frau Meinhold betont, dass PraxiMed bei allen überregionalen Aktivitäten dem Erzgebirge treu bleibe, denn: „Viele unserer Beschäftigten und Stammkunden sind von hier, so wie meine eigene Familie. Wir sind bestrebt, vorrangig mit Partnern und Lieferanten in der Region zusammenzuarbeiten, um Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen.” Zu diesen Partnern zählt der FC Erzgebirge, wobei der Kontakt hier besonders eng ist. „Ich schaue mir so oft wie möglich die Heimspiele der Veilchen an, wie viele unserer Zwönitzer Kollegen. Der Draht zur medizinischen Abteilung des Vereins führt dazu, dass beide Seiten freundschaftlich miteinander umgehen und schnell gemeinsame Lösungen gefunden werden.” Wie bei den praktischen Taschen für die Physiotherapeuten. " (Quelle: Veilchen Echo, Ausgabe Dezember 2016)

FCE, PraxiMed, Veilchenecho

FCE-Physiotherapeut Jens Borchert (rechts) mit Kerstin Meinhold (links)
und Johannes Will (Ansprechpartner für die Veilchen, 2. von rechts) von
der PraxiMed® Vertriebs GmbH und Grit Hofmann (BSN medical GmbH Hamburg)
präsentieren die neuen, praktischen Taschen. Foto: FCE / Ronny Graßer