impfung_1

Da die Grippeimpfung in jeder Influenzasaison erneuert werden muss, ist die Frage, wann der richtige Zeitpunkt dafür ist. Bereits im August dieses Jahres hatte das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) die ersten Chargen der neuen Grippevakzine 2018/19 freigegeben, und auch die Grippeimpfstoffhersteller signalisierten Lieferfähigkeit. Laut Robert-Koch-Institut sind die Monate Oktober und November der beste Zeitraum zur Impfung. Etwa zwei Wochen braut der Körper, ausreichenden Schutz aufzubauen. Jedoch bietet die Impfung keinen 100-prozentigen Schutz, da der Grippeimpfstoff nicht immer zu den zirkulierenden Viren passt oder man sich bereits im Vorfeld infiziert hat. Da die Impfeffektivität im Laufe der Zeit abnimmt, besteht bei einer zu frühen Impfung die Gefahr, zum Höhepunkt der Grippewelle schlechter geschützt zu sein. Ein etwas verspäteter Impfzeitpunkt ist auch besser als komplett auf Grippeschutz zu verzichten. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt ab dieser Saison standardmäßig die Vierfach-Grippeimpfung. Denken Sie daran – die Schutzimpfung ist die effektivste, kostengünstigste und einfachste Methode, einer Influenza vorzubeugen. Schauen Sie in unserem Online-Shop. Hier finden Sie z.B. vieles zur Desinfektion, um eine Ansteckung zu vermeiden.

Quelle: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/09/25/grippeimpfung-nicht-zu-spaet-und-nicht-zu-frueh/chapter:2